Heimatortsgemeinschaft Parabutsch e.V.
230 Jahre Parabutsch 2016

Traditionelles Pfingsttreffen der HOG Parabutsch

Nur noch wenige Tage, dann begeht die HOG Parabutsch am Pfingstsonntag ihr traditionelles Pfingsttreffen, zu dem die Vorstandschaft alle ehemaligen Parabutscher sowie alle Freunde und Gönner sehr herzlich einlädt! Auch dieses Jahr wird das Fest durch ganz besondere Höhepunkte gekrönt! So wird Hochw. Pfarrer Kesenheimer beim Pfingsthochamt eine Fahne weihen, die Michael Merkhofer, ein 90 jähriger ehemaliger Parabutscher, selbst entworfen und hergestellt hat. Michael Merkhofer, der nach dem Krieg in Wiesloch eine neue Heimat gefunden hat, und dort mit seiner Frau und den Familien seiner Kinder lebt, hegte schon viele Jahrzehnte diesen Wunsch. Berufstätigkeit und Krankheit erlaubten ihm allerdings erst jetzt seine Realisierung. Einen würdigen Platz findet diese Fahne dann im Museum der HOG Parabutsch!

Am Nachmittag, nach dem Mittagessen, erwartet die Gäste im Bürgersaal, Trechterweg, ein zweiter Höhepunkt: Hier wird Ortshistoriker Dr. Rudolf Schmich, im Rahmen des Ortsjubiläums „750 Jahre Langenbrücken“, einen etwa 20 minütigen Vortrag mit dem Titel: „Aus Flüchtlingen werden Neubürger“ halten. Hierbei geht es speziell über die Ankunft und Integration der Heimatvertriebenen und die der ehemaligen Parabutscher im Besonderen in Langenbrücken. Historisches Bildmaterial aus den Archiven der HOG, von Helmut Hausberger und Otto Meid veranschaulicht diese Entwicklung.

Eine hierüber speziell und mit viel Einfühlungsvermögen von Otto Meid gestaltete Broschüre ist zum Selbstkostenpreis erhältlich.

Und letztlich informiert die Vorstandschaft an diesem Nachmittag auch über das vorgesehene Programm der im August 2020 stattfindenden Busreise in die ehemalige Heimat.

Ein Besuch der im letzten Jahr umgestalteten Museumsräume und/oder ein gemütlicher Plausch bei Kaffee und hausgebackenem Kuchen, rundet sicherlich auch in diesem Jahr das Pfingsttreffen der HOG Parabutsch ab.

Auf jeden Fall: wir freuen uns auf Sie/Euch!!

Für die Vorstandschaft:

Reinhilde Link, 2. Vorsitzende u. Schriftführerin


Voranzeige Pfingsttreffen

 

Große Ereignisse werfen, bekanntermaßen, ihre Schatten voraus!* Und solche großen Ereignisse erwarten die Besucher beim diesjährigen Pfingsttreffen der HOG Parabutsch:

Da wird zum einen beim Festgottesdienst in der St. Vitus Pfarrkirche von Pfarrer Kesenheimer die von Michael Merkhofer persönlich entworfene und selbst angefertigte Fahne geweiht und anschließend im Heimatmuseum aufgestellt. Und zum anderen hält der Historiker und Mitautor unserer Ortschroniken Dr. Rudolf Schmich am Pfingstnachmittag im Bürgersaal im Rahmen der Festivitäten zum 750 jährigen Ortsjubiläum einen Vortrag mit dem Titel „Aus Flüchtlingen werden Neubürger“ In diesem Referat zeigt Dr. Schmich in einem Rückblick die einzelnen Etappen der ersten Parabutscher in Langenbrücken auf; angefangen von der Ankunft und Unterbringung dieser ersten Familien im November 1945, bis zur Gründung der HOG im Jahre 1986 bzw. der Eröffnung des Heimatmuseums 1994, für das die Gemeinde Bad Schönborn die Patenschaft übernommen hat. Historische Fotos aus den Archiven der HOG veranschaulichen den Zeitraum der Integration sowie diese Entwicklung. Die auf der Basis dieses Referats entstandene bebilderte Broschüre kann beim Pfingsttreffen zum Selbstkostenpreis käuflich erworben werden.

Bereits heute ergeht eine herzliche Einladung zu dieser Veranstaltung. Das ausführliche Programm folgt im nächsten Mitteilungsblatt.

Für die Vorstandschaft: Otto W. Meid, Pressewart


HOG Parabutsch serviert am Karfreitag traditionelles „ Fischpaprikasch“

Auch in diesem Jahr konnte die Vorstandschaft der HOG Parabutsch am Karfreitag nicht nur sog. „Stammgäste“ ihres mittlerweile sehr beliebten „Fischpaprikasch“  sondern auch eine stattliche Zahl neuer Gäste begrüßen, so dass das Restaurant im „Gasthaus zu den drei Königen“ zur Mittagszeit nur einige wenige freie Plätze aufwies, die kurze Zeit später
ebenfalls besetzt waren. Unter der bewährten Regie von Hans und Monika Doll, geb. Heidt, und mit Unterstützung von Elisabeth Päßler, die für den Fischeinkauf verant-wortlich zeichnete, zauberten die guten „Küchengeister“ ein, wie im Jahr zuvor, ebenfalls hervorragendes Fischgulasch, das in Qualität und Geschmack keine Wünsche offen ließ!
Selbst einen aus Speyer erstmalig angereister Gast und ebenfalls ein„Kenner der Materie“, der viele Jahre lang auch selbst diese donauschwäbische Spezialität zubereitete, hörte man sagen: „Ich hätte das nicht besser machen können“! Insider allerdings kennen die Gründe hierfür. Denn Monika Doll sah bereits im Kindesalter ihrem Vater Franz Heidt bei der Zubereitung sehr interessiert zu! Und so zollte Heribert Rech, erster Vorsitzender der HOG Parabutsch, bei der Begrüßung der Gäste diesem
professionellen Team, unterstützt von den stets hilfreich zur Seite stehenden Freunden Bernhard Steltz, Ilse und Berthold Häfner, und auch Erika Pichler sowie den in Parabutscher Tracht bedienenden Vorstandsmitglieder Michael Krause und Patrick Link ein herzliches Dankeschön. Sein Dank galt auch dem „Dreikönigswirt“ Rudolf Dickgießer sowie seiner Frau Birgit, die hierfür selbstlos nicht nur ihr Restaurant sondern auch ihre Küche zur Verfügung stellten.
Auf diesem Wege bedankt sich die Vorstandschaft sehr herzlich auch bei allen
Gästen, die so überaus zahlreich der Einladung der HOG Parabutsch zu diesem
Karfreitags-Essen gefolgt waren, sowie allen, die zum Gelingen dieser
Veranstaltung beigetragen haben.

Für die Vorstandschaft: Reinhilde Link 2. Vors. u. Schriftführerin


Wahl der Vorstandschaft bei der Jahreshauptversammlung am 09.03.2019

 

„Eine gute Mischung“, so oder ähnlich könnte das Resümee der Wahl der Mitglieder in der Vorstandschaft der HOG Parabutsch vom 09.03.2019 lauten.

Denn es ist sie wirklich, die „gute Mischung“! Da sind zum einen erfahrene und langjährige Vorstandsmitglieder, von denen einige sogar noch der sog. „Erlebnisgeneration“ angehören. Und da sind zum anderen wesentlich jüngere neu hinzugekommene Vorstandsmitglieder, die mit ihrer Dynamik und ihren Ideen ganz bestimmt die Vorstandsrunde bereichern werden!

Leider kandidierte unser Vorstandsmitglied Jakob Mergl aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Und so dankt die Vorstandschaft auch an dieser Stelle, wie schon beim Kaffeenachmittag am 10.03.2019, dem Ausscheidenden für sein bisheriges Wirken in der Vorstandschaft sehr herzlich. Jakob Mergl hat sich mit seinem Engagement um die Wahrung der Tradition von Sitten und Gebräuchen unserer ehemaligen Heimat Parabutsch verdient gemacht.

 

 

*Geblieben und wieder gewählt in ihren bisherigen Positionen sind:*

1. Vorsitzender                                 Heribert Rech

2. Vorsitzende u. Schriftführerin       Reinhilde Link

Museumsbeauftragter                      Hans Drach

Kassiererin                                       Elisabeth Päßler (bisher kommissarisch)

Pressebeauftragter                          Otto Meid

Arbeitsausschuss                            Apollonia Rahn

Beiräte hierzu:                                 Monika Doll, Margot König,Therese Kramer

Historie u. Dokumentation               Bernhard Hunger

Reiseorganisator                             Hans Rosanovitsch

Neu gewählte Vorstandsmitglieder:

Beiräte                                      Ingrid Hemberger-Hendel, Sabine Mächtel, Bettina Roth                                                           Michael Krause, Patrick Link, Jürgen Purr

Und so freuen sich die alten und erfahrenen wie auch die jüngeren und neuen Vorstandsmitglieder auf eine für die HOG Parabutsch gemeinsame und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Reinhilde Link, 2. Vorsitzende u. Schriftführerin

 

___________________________—-____________________________________________________________


Vorstandschaft der HOG Parabutsch trauert um Frau Hermine Görlich

Sehr betroffen zeigte sich die Vorstandschaft der HOG über den für sie so plötzlichen Tod ihrer derzeit ältesten ehemaligen Parabutscherin.

Feierte Frau Hermine Görlich doch erst vor ca. 4 Monaten, nämlich am 10.

November 2018, in Östringen im Kreise ihrer Familie ihren 100. Geburtstag.

Dass die Jubilarin damals geistig sehr vital war und auch körperlich durchaus nicht gebrechlich wirkte, davon konnten sich die Mitglieder der Vorstandschaft bei der Gratulation persönlich überzeugen. Und trotz schwerer Schicksalsschläge durch den frühen Tod ihrer Tochter Irmgard und den Tod ihres Mannes verlor die Verstorbene nie ihren Lebensmut.

Frau Hermine Görlich war auch über viele Jahre hinweg ein gern gesehener Gast bei vielen Festivitäten der HOG und unterstützte diese immer wieder auch finanziell.

Die HOG Parabutsch wird Frau Hermine Görlich stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Für die Vorstandschaft:

Reinhilde Link, 2. Vors.


Die HOG Parabutsch lädt zum traditionellen Fischgulaschessen ein*

 Am Karfreitag, 19. April, 12.00 Uhr, veranstaltet die HOG Parabutsch wieder ihr traditionelles und beliebtes Fischgulaschessen im „Restaurant zu drei Königen.“ Eingeladen sind alle Parabutscher, Freunde und Bekannte der HOG, sowie alle, die sich an diesem Tage gerne mit einem typischen, nach alten Rezepten zubereiteten „Fischpaprikasch“ verwöhnen lassen möchten. Das bewährte Küchenteam um Monika und Hans Doll, unterstützt von Margot König und Elisabeth Päßler, werden wieder dafür sorgen, dass diese Spezialität, wie in den Jahren zuvor zu einem besonderen Geschmackserlebnis wird.

Die Tradition des Fischgulaschessens, die schon in der alten Heimat gepflegt wurde, ist nicht nur ein Gaumenerlebnis, sondern dient auch der Geselligkeit, da sich dabei Jung und Alt treffen.

Wir freuen uns auf viele Besucher, die sich auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl baldmöglichst anmelden sollten.

Anmeldungen sind möglich bei:

Monika Doll, Tel. 07253-7535, E-Mail  m.h.doll@kabelbw.de, oder

Elisabeth Päßler Tel. 07253-845319, E-Mail epwp@kabelbw.de

 

Für die Vorstandschaft:

Otto W. Meid, Pressewart


Kaffenachmittag am 10. März war ein großer Erfolg

 

*Kaffeenachmittag auch in diesem Jahr wieder ein sehr großer Erfolg* Zur großen Freude der Vorstandschaft der HOG war der frühlingshaft geschmückte Bürgersaal am Sonntag, 10. März 2019, bis auf den letzten Platz besetzt! Alte und junge Gäste saßen in fröhlicher Runde beieinander und genossen bei munteren Gesprächen und einer Tasse Kaffee (oder auch einem Glas Wein) den verführerisch dargebotenen Kuchen, den unsere treuen Bäckerinnen für den Kaffeenachmittag gespendet hatten. Heribert Rech, Vorsitzender der HOG Parabutsch, ging in seiner Begrüßung auch auf die Um- und Neugestaltung der Besprechungsräume und vor allem auf die des Museums ein und dankte allen, die durch ihre Spende zu diesem wunderbaren Ergebnis beigetragen haben. Ganz besonders erfreut waren Museumsbeauftragter Hans Drach und die Unterzeichnerin Reinhilde Link über die positive Rückmeldung der großen Zahl der Gäste, die an diesem Nachmittag die Museumräume besuchten und ein großes Lob über diese Neugestaltung und ganz besonders über die neu errichtete Kapelle, aussprachen. Als besondere Überraschung und ganz außergewöhnliche musikalische Delikatesse an diesem Kaffeenachmittag erfreuten Dominik und Klaus Appel die Anwesenden mit meisterhaft dargebotenen Musikstücken auf dem Dudelsack. Wie groß das Interesse an dem zum Mitnehmen dargebotenen Schwartenmagen und den Bratwürsten war, zeigte sich vor allem daran, dass am Ende des gelungenen Nachmittags alle Würste ihren „Besitzer“ gewechselt hatten.

Allen, die zum Gelingen dieses Kaffeenachmittages beigetragen haben, sei es in Form von Kuchenspenden oder bei der inhaltlichen Gestaltung des Nachmittags bzw. beim Herrichten und Aufräumen des Bürgersaals, sagen wir an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön! Unser Dank aber gilt vor allem Ihnen, den zahlreichen Besuchern unseres Nachmittags. Halten Sie uns bitte weiterhin die Treue. Wir freuen uns immer auf Sie/Euch!

*PS:

Auch in diesem Jahr serviert die HOG Parabutsch am Karfreitag, 19. April 2019,

im „Gasthaus zu den drei Königen“ ihr traditionelles „Fischgulasch“.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung zu diesem  Essen bis Montag, 15. April 2019 bei:

       Monika Doll, Tel.: 07253 5631 oder E-Mail: m.h.doll@kabelbw.de  oder:

       Elisabeth Päßler, Tel.: 07253 / 845319 oder E-Mail: epwp@dabelbw.de

 

Für die Vorstandschaft: Reinhilde Link, 2. Vors. u. Schriftführerin

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________