Heimatortsgemeinschaft Parabutsch e.V.
230 Jahre Parabutsch 2016

Termine 2023

11.03.2023 HOG Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft
1203.2023 HOG Kaffeenachmittag
07.04.2023 HOG Fischgulasch am Karfreitag
28.05.2023 HOG Pfingsttreffen
10.09.2023 Tag des offenen Denkmals
05.11.2023 HOG Kaffeenachmittag

Die HOG gratuliert Apollonia Rahn zum 90. Geburtstag

Am 27. Januar 2023 begeht Apollonia Rahn ihren 90. Geburtstag, den sie im Kreis ihrer Familie, ihren Freunden und der Vorstandschaft der HOG Parabutsch, deren Mitglied sie bis heute noch ist, feiern wird. Sehr zur Freude nicht nur ihrer Familie, sondern auch der Heimatortsgemeinschaft Parabutsch, ist die Jubilarin bis heute nicht nur ein wahres „Temperamentsbündel“, sondern fühlt sich obendrein auch sehr verbunden mit der ehemaligen Heimat Parabutsch, im heutigen Serbien gelegen. Deshalb war es für Apollonia Rahn, geb. Teppert, nur selbstverständlich, sich in der 1986 neu gegründeten HOG Parabutsch zu engagieren und auch der Vorstandschaft anzugehören. Leider sind nur noch wenige ehemalige Mitstreiterinnen mit dabei, die sich sehr gerne an die Zeit erinnern, in der der neue Verein eine Trachtengruppe ins Leben rief und auch plante, die entsprechenden Trachten, wie sie in der ehemaligen Heimat getragen wurden, anzuschaffen. Und so funktionierte Apollonia sehr unspektakulär Räumlichkeiten in ihrem Keller spontan zur Nähstube um, in der die Frauen sich dort wöchentlich zur Anfertigung neuer Trachten trafen, die dann stolz von einer stattlichen Zahl an Trachtenträger*innen getragen wurden. Auch der in dieser Zeit ins Leben gerufenen Trachtentanzgruppe gehörte Apollonia Rahn ob ihrer großen Liebe zum Tanz gleich zu Beginn an. Ihre spezielle Vorliebe galt und gilt auch heute noch hierbei der Polka. Und wenn auf einer Veranstaltung die ersten Takte dieser Musikart gespielt wurden, war Apollonia Rahn stets eine der ersten Tänzerinnen auf der Tanzfläche! Später leitete sie die Tanzgruppe der HOG nahezu über 10 Jahre hinweg. Und immer noch schlägt ihr Herz höher, wenn Polka Musik erklingt. Daher ist es kaum zu glauben, welche schweren Schicksalsschläge die Jubilarin im Laufe dieser 9 Jahrzehnte zu überwinden hatte. Da war vor allem schon in jungen Jahren, bedingt durch die Grausamkeiten des zweiten Weltkrieges, die Vertreibung und Flucht aus der Geborgenheit der ehemaligen Heimat in Parabutsch und das sich daran anschließende Suchen nach einer neuen Bleibe, die zuerst im Bayrischen, nämlich in der Holledau, gefunden wurde und später in Langenbrücken ihren Abschluss fand. Hier nun konnte Apollonia Teppert nicht nur mit ihrer Mutter (der Vater starb als Soldat an Typhus in Russland) und ihrem Bruder ein neues Zuhause finden. Auch lernte sie hier ihren späteren Mann Walter Rahn kennen, den sie 1957 heiratete. Und hier bauten sich die beiden ihr schönes Eigenheim, in dem das Ehepaar mit den beiden Kindern Hartmut und Bettina wohnte. Leider ist inzwischen Apollonias geliebter Mann Walter verstorben, so dass die Jubilarin heute allein mit ihrer Tochter in dem Haus lebt, das sie liebevoll pflegt, den Garten miteingeschlossen.

Und so gratuliert die Vorstandschaft der HOG Parabutsch ihrem Vorstandsmitglied

Apollonia Rahn zu ihrem 90. Lebensjahr sehr herzlich und dankt für ihr großes Engagement, das sie für und in der HOG über Jahrzehnte hinweg ausübte.

Wir wünschen „unserer Aplo“ noch viele gesunde und beglückende Jahre im Kreise

ihrer Familie und im Kreise der HOG Parabutsch.

Reinhilde Link, stellvertr. Vorsitzende


HOG gratuliert Margot König zum 80. Geburtstag

 

 

Am 05. Januar feiert Vorstandsmitglied Margot König ihren 80. Geburtstag.

Selbst Besucher, die erstmalig bei einer Führung im Museum der HOG Parabutsch dabei sind, wird Margot König als „rührige“ Person nicht unbekannt bleiben. Denn sie organisiert einfach alles, was nach einer Führung zum „Wohlfühlen“ beiträgt.

Sei es z.B. ein für Auge und Gaumen toller von ihr selbst gebackener Kuchen oder ein nach Parabutscher Art kredenztes Vesper. Immer waren die Besucher voll des Lobes ob des Dargebotenen. Margot König ist zwar von Geburt aus keine „Parabutscherin“, erfüllt aber durch ihre Eheschließung mit dem leider zu früh verstorbenen Stefan König die in der Satzung verankerten Voraussetzungen, die für eine Mitgliedschaft maßgeblich sind. Auf jeden Fall ist das Vorstandsteam sehr glücklich, in ihren Reihen eine derart engagierte Kollegin zu haben!

Und so gratulieren wir der Jubilarin zu ihrem runden Geburtstag sehr herzlich.

Wir wünschen unserem Vorstandsmitglied vor allem Gesundheit, Glück und Wohlergehen! Mögen ihr noch viele schöne und beglückende Jahre vergönnt sein!

Wir freuen uns, wenn Margot noch möglichst lange in unserer Vorstandschaft mitwirkt!

Für die Vorstandschaft:

Reinhilde Link stellvertr. Vorsitzende


HOG-Kalender für 2023 – bereit zum Versand

 

Voll Stolz präsentierte Heribert Rech, Vorsitzender der HOG Parabutsch, am 17. November anlässlich einer Führung durch das HOG-Museum der anwesenden Gruppe den für 2023 erstellten Kalender. Es ist nunmehr die 15. von den Verantwortlichen der HOG erstellte Ausgabe eines solchen Kalenders. Auch in dieser nun vorliegenden Ausgabe stehen im Mittelpunkt auf der Rückseite eines jeden Kalenderblattes die Darlegung von Sitten und Gebräuchen, die in der ehemaligen Heimat in den unterschiedlichen Vereinen gepflegt und „gelebt“ wurden, illustriert auf der Vorderseite mit Originalbildern aus der damaligen Zeit.

Aber auch Aktivitäten, an denen die Mitglieder der HOG im aktuellen Jahr teilgenommen bzw. selbst veranstaltet haben, sind auf Kalenderblättern in Text und dazugehörigem Foto ebenso festgehalten wie der berufliche Werdegang einer Persönlichkeit mit Parabutscher Wurzeln. Und so werden auch in diesem Jahr ca. 300 Exemplare dieses Kalenders in die ganze Welt gesendet aber auch von vielen Interessenten hier in Bad Schönborn und Umgebung mit Freude erwartet.

Sollten auch Sie an der diesjährigen Ausgabe unseres Kalenders interessiert sein und noch nicht in unserem Verteiler stehen, lassen Sie es uns bitte wissen! Gerne senden wir auch Ihnen den aktuellen Kalender 2023 gegen eine Spende zu.

Anfrage bei Vorstandsmitglied Elisabeth Päßler unter Tel. (07253) 845319 und 0151 41697297 oder E-Mail: Kassier@hog-parabutsch.de bzw. können Sie auch selbst ein Exemplar im Museum, Trechterweg 2 in Bad Schönborn-La.

abholen am Sonntag, 04.12.2022, in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr.

Für die Vorstandschaft:

Reinhilde Link,

2. Vors. u. Schriftführerin


Erfolgreicher Kaffeenachmittag am 06.11.2022

 Auch sie hat schon Tradition, die Vorbereitung für den Kaffeenachmittag im Bürgersaal in Langenbrücken! Sind doch nicht nur die Mitglieder der Vorstandschaft schon in den frühen Morgenstunden vor Ort, sondern auch die eifrigen Helfer, die immer zur Stelle sind und „unspektakulär“ beim Aufbau mithelfen, wenn die HOG eine Veranstaltung vorbereitet! So geschehen auch am 06.11.2022! Als dann der Bürgersaal nicht nur bestuhlt, die Tische mit Kaffeegedecken hergerichtet und die div. Getränke bereitgestellt waren, hatte Vorstandsmitglied Jürgen Purr noch mit herbstlichen Kürbisgestecken im Saal eine stimmungsvolle Atmosphäre geschaffen.

Gegen 15.00 Uhr waren dann nahezu alle Plätze belegt, und Heribert Rech, Vorsitzender der HOG Parabutsch, konnte neben den Gästen auch den Schulleiter der Musikschule Mehrklang, Herrn Brückmann, sowie Sarah Lansche und Manuela Barth Larios als Sängerinnen des heutigen Nachmittags begrüßen. Beide sind Schülerinnen der Musikschule und mehrfache Preisträgerinnen des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. Und so leiteten die beiden Sängerinnen mit ihren vorwiegend klassisch geprägten Liedvorträgen und in Begleitung Herrn Brückmanns auf dem Digitalpiano sehr gekonnt den Kaffeenachmittag ein. Im Anschluss des ersten Teils des Liedervortrags erläuterte stellvertretend für den verhinderten Reiseorganisator Hans Rosanovitsch die Unterzeichnerin Reinhilde Link die aktuelle Situation in Ratkovo, dem ehemaligen Parabutsch, in Bezug auf eine evtl. Reise nach Serbien im kommenden Jahr, also 2023. Entscheidend für die Durchführung werde die Zahl der an einer solchen Reise Interessierten sein. Im zweiten Teil ihrer Darbietung, der sich an die Erläuterungen der geplanten Serbienreise anschloss, präsentierten die beiden Sängerinnen einige bekannte Popsongs. Auch dieser Beitrag fand große Begeisterung bei den Gästen im Saal. Und wie in der Vorankündigung des Kaffeenachmittags zugesichert, konnten die anwesenden Gäste danach ausführlich bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen das eine oder andere „Schwätzchen“ halten und auch wieder im Museum je nach Interesse kürzer oder länger verweilen. Auf jeden Fall waren der Museumsbeauftragte Hans Drach und auch Jürgen Purr gerne bereit, die eine oder andere Frage der Museumsbesucher zu beantworten bzw. die Funktionsweise der sog. Audioguides zu erläutern. Aber auch die angebotenen typischen donauschwäbischen Würste, nämlich Bratwurst und Schwartenmagen, wurden gerne für ein Vesper mit nach Hause genommen!

*Und so blicken wir, die Vorstandschaft der HOG Parabutsch, auf einen sehr erfolgreichen Kaffeenachmittag zurück und bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen, die Sie uns an diesem Nachmittag so zahlreich besuchten.* Vielen Dank auch den treuen Kuchenspender*innen und unserem unermüdlichen HOG-Team, das wieder sehr engagiert im Einsatz war!

Halten Sie uns bitte weiterhin die Treue!!

Für die Vorstandschaft: Reinhilde Link

2. Vors. u. Schriftführerin


Einladung zum traditionellen Kaffeenachmittag der HOG am Sonntag, 06.11.2022, 14.30 Uh

Die HOG Parabutsch lädt hierzu alle Landsleute, Freunde und Gönner sehr herzlich ein! Wir freuen uns, dass wir Ihnen auch an diesem Nachmittag ein interessantes Programm bieten können:

So werden uns zwei junge Sängerinnen aus der Musikschule Mehrklang, die mehrfache Preisträgerinnen des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ sind, mit ihren Darbietungen erfreuen. Auch wird die Vorstandschaft über die Situation bzgl. einer evtl. Reise nach Ratkovo informieren. Und bestimmt erwartet die Besucher wieder ein exklusives Kuchenbuffet, das auch diesmal mit selbstgebackenen Kuchen unserer eifrigen Bäckerinnen bestückt sein wird.

Spätestens dann ist wieder Gelegenheit für ein Schwätzchen oder ein Gespräch mit Bekannten gegeben, die man längere Zeit nicht mehr gesehen hat. Auch das Museum lädt während des gesamten Kaffeenachmittags zum Besuch ein. Und wer sich zum nach Hause nehmen typische Parabutscher Bratwürste oder Schwartenmagen, gefertigt in der „Wurstküche“ von Rudolf Dickgießer, Wirt des „Gasthaus zu den drei Königen“, gönnen möchte, wird auch hier nicht enttäuscht.

Deshalb: Kommen Sie zu unserem Kaffeenachmittag! Wir freuen uns auf Sie!!* Ihre HOG Parabutsch


Trachtentanzgruppe der HOG Parabutsch beim Brezelfest in Speyer

 

Auf Einladung der Stadt Speyer nimmt unsere Trachtentanzgruppe am Sonntag,

10.07.2022 am Festumzug des Speyerer Brezelfestes teil. Bereits bei Ihrer ersten Teilnahme im Jahre 2019, löste die Tanzgruppe in der malerischen Parabutscher Tracht, wahre Begeisterungsstürme aus. Nach 2-jähriger Pandemie Pause freut sich die Tanzgruppe ganz besonders, wieder an dem traditionellen Fest teilzunehmen.

Zu diesem Ereignis fährt ein Bus nach Speyer. Abfahrt ist um 10.30 Uhr beim Rewe Parkplatz in Langenbrücken. Die Rückfahrt ist für 16.00 Uhr geplant.

Alle die Interesse haben können mit diesem Bus mitfahren. Treffpunkt: 10.15 Uhr Rewe Parkplatz.

Anmeldung bei Elisabeth Päßler Tel.: 845319 oder per E-Mail.: epwp@kabelbw.de

Für die Vorstandschaft:

Otto w. Meid, Pressewart